Über

 Na was soll ich über mich sagen? Ich habe viel zu erzählen wie auch andere. Ich bin vom Wesen her nett, emphatisch, hilfsbereit und gehe gerne in die Materie bei Problemen von allen, da ich kein oberflächlicher Mensch bin.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr Kommentare hinterlässt oder in mein Gästebuch schreibt. Falls Ihr fragen habt, könnt Ihr sie auch stellen und ich versuche sie zu beantworten

Alter: 35
aus: 58097 Hagen
 


Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
war ich zu sehr verträumt, so sehr das ich es gehasst hatte, mich konzentrieren zu müssen.

Wenn ich mal groß bin...:
bzw. noch größer bin dann will ich einmal die Welt bereisen. Einfach andere Menschen und Kulturen kennenlernen.

In der Woche...:
bin ich so verrückt drauf, wie am Wochenende.

Ich wünsche mir...:
das Tiere nicht von Menschen gequält werden.

Ich glaube...:
an mich und an das was ich tu.

Ich liebe...:
Tiere, Natur, meine Freunde und meine Family.

Man erkennt mich an...:
meinem Lachen.

Ich grüße...:
Peace and Love



Werbung




Blog

Einsames und gespaltenes Wesen

Durch das Leben ist sie eine gespaltene Seele,

sie hat die Augen und scheuen Blicke eines Rehs.

Doch versteckt Sie dies und schaut mutig allem und jeden gegenüber,

Sie hat eine emphatische Natur und das ist ihr zuwider.

Durch allen auf irgendeine Art und Weise benutzt,

denn durch diese Art und Weise anderer fühlt Sie sich verschmutzt.

Sie blickt verstört in die Zukunft drein,

am liebsten würde sie alles von der Seele schreien.

 

Manchmal hat sie Angst, Trauer und Schmerz im Blick,

lachen dient ihr wie eine unsichtbare Maske im Gesicht.

Um nicht enttäuscht zu werden zeigt sie ein nicht vorhandenes Ich,

auch in einem anderen Ich, ist sie nicht wirklich glücklich.

Ohne den Weg zu kennen verläuft Sie sich auf der Suche nach Liebe und Glück,

an Ihrem Nacken spürt sie den Tod, denn er naht Schritt für Schritt.

 

Ohne Ihren wahren Platz auf dieser Welt zu kennen,

will sie nicht auf die andere Seite rennen.

Sie will auch gutes vom Leben sehen,

bevor dies nicht geschieht will sie nicht gehen.

 

Denn bis jetzt hatte sie ein unerfülltes Leben.

ohne Glück und Liebe ist sie ein einsames und gespaltenes Wesen.

 

 ©Ceylan007

2 Kommentare 7.5.13 17:03, kommentieren

Die Hauptrolle unseres Lebens!!!

Wir alle sehen uns Filme an. Manche gefallen uns und manche nicht. Und wenn wir einen guten Film uns ansehen, dann wünschen wir das unser Leben auch so aufregend wäre.

 

Wir leben für die Länge des Filmes, in dieser surrealen Welt und dann wenn der Film zu ende ist und wir wieder in der Realität ankommen, dann ist das sehr frustrierend.

 

Aber warum?

 

Es ist doch so, dass wir die Hauptrolle unseres Lebens spielen. Jeder ist für sich die Hauptrolle. Im wahren Leben gibt es Comedy, Action, Drama, Lovestory und evtl. sogar Horror. Nehmen wir eine Gemeinschaft von 3-6 besten Freundinnen. Das ist meist eine Mischung aus Desperate Housewifes und Sex and the City. Entweder geht es um Mr. Right oder um Geheimnisse. Alles wird aber entweder extremer oder viel zu einfach dargestellt. Mit "extremer" meine ich, anstatt das es sich um einen Wind handelt, muss es ein Tornado sein und mit "viel zu einfach" meine ich, Der Held und/oder die Heldin haben es viel zu einfach im Leben.

 

Das was ich damit sagen will ist, dass man mit seiner Rolle im Leben im Einklang sein sollte. Denn es ist nicht anders als in den Filmen. In der Realität ist nichts anders, ausser das es etwas schwieriger ist. Natürlich sind die Ergebnisse meist anders als gehofft, aber was soll man machen? In unserem Fall haben wir einen freien Willen und schreiben mit jeder Entscheidung und Handlung unsere Geschichte NEU. Mit jedem Menschen, den wir kennenlernen und in unserem Leben lassen, wird unsere Geschichte neu geschrieben. Mit jeder Entscheidung die wir treffen und Handlung, schaffen wir eine neue Realität.

 

Also das macht doch unser Leben wirklich aufregend, meiner Meinung nach, anstatt nur nach Drehbuch zu gehen. 

5.5.13 22:54, kommentieren